Navigation überspringenSitemap anzeigen

Grappling und WingTsun in Ludwigsburg Verteidigung am Boden erlernen

In vielen Kampfsportarten ist Grappling ein fester Bestandteil der Ausbildung. Unter Grappling werden dabei Techniken zusammengefasst, die den Gegner in eine unvorteilhafte Position – meist zu Boden – bringen und ihn somit bewegungsunfähig machen sollen. Es dient in erster Linie als Mittel zum Zweck und ist ein wichtiges Element der Selbstverteidigung. Auch in unserer EWTO WingTsun-Akademie in Ludwigsburg bieten wir für alle Interessenten die Grundlagen des Grapplings an.

Grappling ist kein klassischer Bestandteil von WingTsun, da es beim WingTsun eigentlich keinen Bodenkampf gibt. Allerdings ist die Bodenarbeit heutzutage ein wesentlicher Aspekt in der Selbstverteidigung. Aus diesem Grund wird das WingTsun-Training häufig mit Grappling-Elementen ergänzt (wobei diese jedoch nicht verpflichtend für die Prüfungen sind). Schüler, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Boden arbeiten wollen oder dies einfach nicht möchten, werden dazu nicht gezwungen. Dennoch ist die Beschäftigung mit dem Thema sehr wichtig, da nicht alle Konfrontationen deeskaliert werden können und im Falle eine Falles eine Selbstverteidigung ohne Verteidigung in der Bodenlage kaum möglich ist.

Wir vermitteln technische Grundlagen fürden Bodenkampf

Beim Grappling werden technische Grundlagen vermittelt, um sich am Boden liegend richtig bewegen und wehren zu können. Zwar ist das Ziel der Selbstverteidigung, möglichst gar nicht erst zu Boden zu gehen, dennoch kann es passieren. Wichtiger Trainingsinhalt sind daher zunächst Fallübungen. Anschließend wird Ihnen beigebracht, mit einfachen und gezielten Tritten, Handstößen, Griffen sowie Übungen den Gegner abzuwehren, noch bevor er seine Stärke ausleben kann. Dafür ist jedoch eine spezielle Methodik nötig, die wir während der Trainingseinheiten vermitteln wollen. Unter anderem auch, damit es bei Übungen mit einem Partner nicht zu ernsten Verletzungen kommt.

Angreifer wird zu Boden gerungen

Die Trainingsinhalte beim Grappling umfassen dabei folgenden Bereiche:

  1. Einzelübungen
  2. Technische Partnerübungen
  3. Selbstverteidigungsmaßnahmen am Boden

Bodentechniken sind einfreiwilliges Zusatzangebotfür unsere WingTsun-Schüler

Muss jeder WingTsun-Schüler nun also das Grappling erlernen? Natürlich nicht! Vielmehr handelt es sich dabei um ein praktisches Zusatzangebot der EWTO, das jeder, der sich tiefer mit der Thematik Bodenarbeit beschäftigen will, nutzen kann. In unserer Akademie können Sie das Grappling in einer sicheren und bequemen Atmosphäre und mithilfe der Erfahrung und des Know-hows unseres Teams erlernen. Zudem sollte jeder WingTsun-Schüler ein Minimum an Selbstverteidigung in den Bereichen "Boden" sowie "Ringen – Rangeln – Werfen" beherrschen, um sich auch wirklich umfassend und in jeder Situation angemessen verteidigen zu können.

Sie sind neugierig geworden und wollen mehr zum Thema Grappling erfahren? Kontaktieren Sie unsere Akademie in Ludwigburg – wir beantworten gerne Ihre Fragen!

Zum Seitenanfang